god/gott cooperative

Die Wahrheit siegt, aber sie kann nur siegen, wenn sie gesagt wird. (Johann Hus 1369-1415)

Ersatzreligion

Eine bekannte deutsche Zeitung hat uns den Impuls gegeben, „year million“1, Hollywood und Scientology nebeneinander zu stellen, was uns letztlich dazu verleitet hat, die Spiritualität zu analysieren und auch entsprechend zu verknüpfen. Unter „year million“ wird eine ganze Serie von meist englisch sprachigen (einige gibt es auch in deutsch) Videos verbreitet, die teils als Dokumentation(!) läuft, die unsere Zukunft durch zukünftige Technologie und künstliche Intelligenz in den weiten des Weltalls sieht, da unser Planet ökologisch am Ende ist bzw. bald sein wird. Die Verbindungen von Hollywood und Scientology sind hinlänglich bekannt - nur wird wahrscheinlich der geistige und auf technologischen Heroismus abzielenden Einfluss, der ganze Generationen fehlleitet, und der leider auch tief in die westliche Politik einfließt, weit unterschätzt.

1Wir haben hier schon mal darüber geschrieben, dass uns wie Bienen der Honig „geraubt“ wird und man mit Zuckerwasser entschädigt wird. Wer einiges der Serie „year million“ angesehen hat, dem fällt genau dies ins Auge. Es zieht sich durch die ganze Serie, dass man durch Verblödung der wirklichen Intelligenz beraubt und dafür mit künstlicher Intelligenz abgespeist wird. Man wird um eine echte Zukunft betrogen und bekommt dafür eine Zukunft in den Sternen; man wird um gute, gesunde Nahrung gebracht und bekommt Hybrid-Kost und Industrie-Nahrung teuer zu kaufen, denen viele Inhaltsstoffe fehlen und wodurch Menschen krank werden und Allergien bekommen, wenn sie von dieser „Schonkost“ auf normale Nahrung umsteigen. Durch eine ausgewogene Ernährung wäre der Organismus mit allen nötigen Stoffe bestens versorgt, um gute Kost auch zu verarbeiten. Statt dessen lobt man die Fortschritte in der Medizin und Ernährungswissenschaft in den Himmel und freut sich über die Geschäfte mit den Nahrungsergänzungsmitteln und Medikamenten. Besonders „umwerfend“ sind die Beispiele mit den Cyborgs und den Prothesen. Verschwiegen wird, dass nicht Gott sondern die vielen selbst geführten Kriege und menschliche, meist vermeidbare Unfälle fast alle zu Krüppeln und Invaliden machen und es mutet zynisch an, Geschäfte mit so verstümmelten zu heroisieren. Geschmacklosigkeiten ohne Ende, die nur noch darin gipfeln, dass Gott angeblich eine sehr schlechte Welt geschaffen hat und nun echte Supermenschen nötig sind, die das alles richten bzw. ein realer Gott erst ganz geleugnet wird. Es ist ein gottloses Gesindel, das Gottes Schöpfung als Mist betrachtet und an von Menschen gemachte Evolution glaubt. Sie nennen es Wissenschaft oder zivilisatorischen Fortschritt und übersehen, dass alles was sie hochjubeln nur das provisorische Flickwerk ihrer selbstgeschaffenen Probleme ist.

Stellungnahme von gott.cooperative :

Was uns von alle dem am meisten irritiert, ist wohl die Tatsache, dass hier ein Sciencefiction-Autor Kernbereiche von Religionen (sei es nun Reinigung, Buße, Beichte etc. oder Heiliger, Erleuchteter etc.) in Auditing und Clear umbenennt, allem ein wenig einen anderen Anstrich gibt und damit nicht nur große Geschäfte macht, sondern auch noch über Hollywood die ganze Welt mit teils obskuren Anschauungen einer narzisstischen Ego-Religion unterwandert. Wir suchen vergeblich Stimmen, die nicht "Sekte", "Sekte" rufen, sondern den Kern der Verirrungen offen legen und damit eine nüchterne Analyse eines schon seit Jahrzehnten andauernden Zustandes sein könnten. Eine einfache Antwort ist wohl die, dass wir weltweit „vergessen“ haben, was ein Erleuchteter, Heiliger, Clear oder sagen wir schlicht ein göttlich Edler (oder nennen wir wie es ist - ein echter Weltenretter - ein „Salvator Mundi“) ist und wie man ein solcher wird. Der einzige, der dies wirklich auf seine Fahnen heften kann, ist leider sehr in Verruf geraten und dies noch meist von denen, die IHN hätten hoch halten sollen. Hier über spirituellen Alzheimer der Kurie zu klagen - wie es Papst Franziskus bereits getan hat - liegt uns weniger, da die entscheidenden wirtschaftlichen Weichenstellungen in der Politik bzw. Finanzpolitik gemacht werden. [Siehe obiges Fallbeispiel, wo erst die steuerliche Befreiung und damit erst mögliches Lobbing (wir würden es Korruption nennen), Scientology in einen kriminellen, mafiaartigen, gemeinschaftsschädigenden, parasitären Lügensumpf hinunterdrückt, der überwiegend von falschen und gefährlichen Zukunftsversprechungen2 lebt.]

2Zukunftsversprechungen: man will es kaum glauben, aber mit einem prophezeiten bevorstehenden Weltuntergang lassen sich gute Geschäfte machen! Die Welt wäre ohne all die falschen Weltenretter schon längst gerettet. Gott selbst rettet die Welt und er wird alle, die seine Schöpfung ruinieren, bei Zeiten zur Rechenschaft ziehen. Gegen sein Gericht wird keine Technologie, keine Aktie und keine künstliche Intelligenz helfen. Wehe Euch, die ihr mit Weltuntergängen, an die ihr selber nicht glaubt, Geschäfte macht. Die Tage das Herrn sind bereits angezählt.

Wir fragen hier nicht zu unrecht. Wie viel hat die ganze Grünbewegung gebracht und hat sie letztlich doch nicht mehr geschadet als genützt? Wo waren all die Stimmen derer, die heute Klimaflüchtlinge rufen, als Ackerflächen außerhalb Europas in kontinentalen Größenordnungen unter anderem für die Palmölproduktion aufgekauft wurden? Sind das alles nur bezahlte Rufer, die das Gewissen derer besänftigen sollen, von denen sie bezahlt sind? Wie viele Bäume wurden durch die CO2 Zertifikate gepflanzt und wo bleiben die Aufforstungen nach all den Waldbränden, die wir hier schon früher für die Mittelmeerländer gefordert haben? Die Menschheit ist nicht zu blöde für eine Zukunft in den Sternen Unsummen auszugeben, weil es für die Rüstungsindustrie von nutzen ist, und besitzt dabei nicht die Intelligenz (auch nicht einmal die künstliche Intelligenz) und den Überlebenswillen einen Baum zu pflanzen. Eine Jahrhundertfrage, die die Elite von ganzen Nationen überfordert: „Was ist einfacher und sinnvoller, eine Rakete zu bauen oder einen Baum zu pflanzen?“ Zwei Namen, die schon seit Jahrzehnten für menschlichen ökologischen Wahnsinn stehen: Kalifornien, die Heimat(!) von Hollywood und Scientology, wegen der permanenten Waldbrände und nicht unweit davon in Nevada, die Wüstenstadt Las Vegas wegen der enormen Wasserverschwendung.

<<<< * >>>>

Es ist leichter morden, als lebendig machen.
Friedrich von Schiller (10. Nov. 1759 – 9.Mai 1805; Die Räuber)

An ihren Früchten, werdet ihr sie erkennen.
Mt 7,16

siehe auch:
 ---> Co2-Zertifikate:

Zedern vom Libanon
 ---> die Tage des Herrn sind angezählt:
Jungfrau und Schlange
 ---> Bienen und Zuckerwasser:
Marschall Plan für Ukraine
 ---> künstliche Intelligenz:
künstliche Intelligenz
 ---> Evolutionsglauben:
heiliger Qur'an
Darwinismus ist tot
 ---> Salvator Mundi:
1984, NSA und Gehirn
UCC & OPPT
Ferdinand AVENARIUS (1856-1923)
"kranke" Ethik